Fragen und Antworten zur Diamantbestattung

Ist der ALGORDANZA Erinnerungsdiamant ein echter Diamant?
Ja, der ALGORDANZA Erinnerungsdiamant ist ein echter Diamant. Er weist dieselben chemischen, physikalischen und optischen Eigenschaften wie der natürliche Diamant auf. In unserer Manufaktur in Domat/Ems simulieren wir die natürlichen Entstehungsbedingungen. So wächst Ihr ALGORDANZA Erinnerungsdiamant immer auf individuelle und einzigartige Weise.

Was kostet diese einzigartige Erinnerungsform?
Unsere Dienstleistung beginnt bei € 3'927. Der Preis wird von der Grösse und Schliffform Ihres Erinnerungsdiamanten bestimmt.

Ist die Grösse des Diamanten abhängig von der Menge der verwendeten Asche?
Nein, die Grösse des Diamanten ist von der Prozessdauer abhängig. Je länger der Diamant in der Wachstumsphase belassen wird, desto grösser wird er.

Wie viel Asche ist zur Fertigung notwendig?
Bei der Kremierung eines erwachsenen Menschen entsteht durchschnittlich ca. 2'500 Gramm Asche. Wir benötigen mindestens 500 Gramm Asche zur Herstellung eines oder mehrerer Diamanten.

Was passiert mit der restlichen Asche?
Wenn keine Grabstelle gewünscht ist, kann das komplette Aschevolumen solange im Herstellungsprozess belassen werden, bis die Asche vollständig transformiert ist. Der restliche Ascheanteil, der nicht zur Herstellung verwendet werden soll, kann entweder an das jeweilige Bestattungsinstitut zurückgeführt werden, um eine Urnenbeisetzung im Heimatort auszurichten oder persönlich in Domat/Ems übergeben werden.

Kann nach einer Kremierung in der Asche noch Kohlenstoff vorhanden sein?
Bei der Kremation entweicht ein Grossteil des Kohlenstoffs als Kohlenstoffdioxid. Es verbleibt - beim in Europa üblichen Kremierungsprozess - ein TOC-Gehalt (gesamter organischer Kohlenstoff) von ca. 2% in den humanen Aschebestandteilen. Der Kohlenstoff wird durch ein nass-chemisches Verfahren aus der Asche isoliert und dient als Basis für die spätere Diamantsynthese.

Was garantiert Algordanza mit dem Zertifikat?
Mit unserem Zertifikat bestätigen wir Echtheit, Grösse, Schliff und Farbe des Diamanten, ebenso die garantierte Herstellung des Diamanten ausschliesslich aus der übergebenen Asche.

Können mehrere Diamanten aus einer Asche hergestellt werden?
Ja, aus der Kremationsasche eines erwachsenen Menschen können mehrere Erinnerungsdiamanten gefertigt werden. Genaue Angaben über die mögliche Stückzahl sind abhängig von der übergebenen Aschemenge und dem Kohlenstoffgehalt der Urnenasche. Gerne geben wir Ihnen nach der Analyse in unserem Labor genaue Auskunft.

Gibt es in den Bestattungsgesetzen eine Rechtsgrundlage, dass Erinnerungsdiamanten beigesetzt werden müssen?
Nein, gibt es nicht. Die prozessbedingte Umwandlung der Asche führt dazu, dass keine bestattungspflichtige Asche mehr vorliegt. Zusätzlich spielt hier eine Rolle, dass der Herstellungsprozess als solcher unter Geltung Schweizerischen Rechts stattfindet.

Wie lange dauert es, bis ich meinen Erinnerungsdiamanten in den Händen halten kann?
Die Herstellung dauert circa 5-8 Monate ab Urneneingang und Erhalt der Zahlung. Allerdings ist die Erzeugung eines Diamanten ein hochkomplizierter Prozess und kann in manchen Fällen länger dauern. Sie können sich darauf verlassen, dass Qualität und Präzision bei uns an erster Stelle stehen, auch wenn die Herstellungsdauer darunter einmal leiden sollte.

Warum haben Algordanza Erinnerungsdiamanten unterschiedliche Blau-Färbungen?
Die Farbgebung ist abhängig von dem an den Kohlenstoff gebundenen Element Bor. Je mehr Bor gebunden ist, desto intensiver ist die blaue Färbung des Diamanten. Dieser Vorgang wird von uns nicht beeinflusst. Jeder Diamant erstrahlt in seiner einzigartigen Färbung.

Kann man einen Erinnerungsdiamanten herstellen, auch wenn der Sterbefall und die Kremierung bereits länger zurückliegen?
Ja, das Alter der Asche ist für den Herstellungsprozess nicht wichtig.

ALGORDANZA Vorsorgegarantie

Was ist die ALGORDANZA Vorsorgegarantie?
Mit der ALGORDANZA Vorsorgegarantie können Sie Ihren eigenen Diamantwunsch schon zu Lebzeiten regeln. Sie erwerben sich das Recht, für Ihre(n) Begünstigte(n) nach Ihrem Ableben einen oder mehrere Erinnerungsdiamanten nach Ihren Wünschen anfertigen zu lassen.

Wenn ich von meinem Recht, innerhalb von vier Wochen zu kündigen, Gebrauch mache, muss ich dann etwas bezahlen?
Nein, wir haben Ihnen dieses Kündigungsrecht eingeräumt und stehen dazu.

Was ist, wenn ich nach dem Verstreichen meiner Kündigungsfrist von meinem Auftrag zurücktreten möchte?
Ein Rücktritt ist aufgrund Ihres verbindlichen Auftrags - dadurch sind wir gegenseitig eine Verpflichtung eingegangen - nicht mehr möglich. In Ausnahmefällen kontaktieren Sie uns, um eine gemeinsame Lösung zu erarbeiten.

Wer bekommt ein Exemplar der Vorsorgegarantie und wer informiert ALGORDANZA über mein Ableben?
Sie erhalten ein Exemplar, ein weiteres wird bei ALGORDANZA verwahrt. Zudem bekommt der Treuhänder eine Kopie zur Sicherung Ihres Auskunftsrechtes. Bitte beauftragen Sie den Begünstigten der Vorsorgegarantie oder Ihren Bestatter damit, uns über Ihr Ableben zu informieren. In der Regel fertigt der Bestatter bei Vertragsabschluss mit Ihnen eine Kopie für seine Unterlagen an.

Empfehlung: Willenserklärungen oder auch unsere Vorsorge-Garantie gehören in Ihre Dokumentenmappe - dort wo sich Ihre Geburts-/Heiratsurkunden befinden. Dies sind die ersten Dokumente, die ein Bestatter im Sterbefall benötigt. Seinen eigenen Bestattungswunsch im Testament zu verfügen reicht nicht aus, da eine Testamentseröffnung in der Regel erst Wochen nach dem Sterbefall stattfindet.

Was passiert, wenn der Begünstigte aus der Vorsorgegarantie die eventuell anfallende Restzahlung nicht bezahlen kann oder will?
Im Falle Ihres Ablebens treten wir mit dem Begünstigten in persönlichen Kontakt, können diesen jedoch nicht zwingen, Ihren Wunsch zu respektieren. Um Sie und Ihre Begünstigten frei von jeder weiteren Verpflichtung zu halten, empfehlen wir Ihnen: Zahlen Sie die Vorsorgegarantie zu 100% ein. Damit haben Sie den finanziellen Teil erledigt und Ihre Begünstigten können den oder die Gedenkdiamanten unbelastet in Empfang nehmen.

Was passiert, wenn das Unternehmen ALGORDANZA bei meinem Ableben nicht mehr existiert?
Die ALGORDANZA AG ist in mehr als 30 Ländern tätig. Sie ist solide finanziert und wird von erfahrenen Geschäftsleitern geführt. Natürlich können wir nicht in unsere eigene Zukunft blicken, es besteht aber keinerlei Anlass zu einer solchen Befürchtung. Die Philosophie, Erinnerungsdiamanten ausschliesslich aus dem Kohlenstoff der Kremationsasche entstehen zu lassen, hat schon viele Menschen überzeugt. ALGORDANZA ist zudem in Europa der einzige Hersteller von wahren Erinnerungsdiamanten. Falls es doch zu einem Insolvenzverfahren kommen würde, so ist Ihre Garantieleistung sogenanntes „Aussonderungsvermögen" und der geldwerte Vorteil steht Ihnen zu.